Header Institut idv

© Urheberrechtshinweise

Sie sollten davon ausgehen, daß unser WWW-Server eine große Anzahl von urheberrechtlich geschützten Objekten enthält und als Sammlung selbst urheberrechtlich geschützt ist - maßgebend dafür ist die geistige Leistung, die in der Anordnung und Verknüpfung der einzelnen Objekte liegt. Wer selbst an der Gestaltung eines WWW-Servers mitgearbeitet hat, wird wohl noch besser nachvollziehen können, wieviel "Brainware" in dieser Aufgabe liegt, als dies dem Nutzer üblicherweise bewußt wird.

Als Nutzer des WWW-Dienstes vervielfältigen Sie zwangsweise diese urheberrechtlich geschützten Objekte, da Sie gemäß dem HTTP-Protokoll zu Ihnen übertragen, gespeichert und dadurch vervielfältigt werden. Sie können davon ausgehen, daß wir - und das muß auch für andere Anbieter gelten - damit einverstanden sind, daß Sie in dieser Weise von urheberrechtlich geschützten Leistungen Gebrauch machen. Sie müssen andererseits sich aber auch bewußt sein, daß Sie kein darüberhinausgehendes Recht haben - insbesondere dürfen Sie diese Informationen nicht selbst weiter verbreiten, vervielfältigen oder bearbeiten; sie haben nicht einmal einen Anspruch, diese Informationen zu erhalten. Es steht uns frei, einzelne Benutzer, Domains, Länder etc. von unserem Dienst auszuschließen oder ihn ganz oder teilweise, generell oder bestimmten Benutzergruppen nur gegen Entgelt bereitzustellen.

Sie müssen sich auch bewußt sein, daß das Urheberrecht Verletzungen der Rechte des Urhebers mit harten zivil- und strafrechtlichen Sanktionen ahndet. Grundsätzlich scheint ein derartiger Schutz auch notwendig, weil sonst der wirtschaftliche Anreiz fehlen würde, geistige Leistungen zu erarbeiten bzw. Informationen in dieser Form anzubieten.

Wir sind als universitärer Anbieter nicht darauf angewiesen, durch dieses Informationsangebot Geld zu verdienen. Wir arbeiten daher grundsätzlich nicht auf Gewinn gerichtet. Dennoch können Sie nicht davon ausgehen, daß Sie unser Informationsangebot straflos rechtswidrig nutzen dürfen, denn vielfach steht dies gar nicht in unserer Entscheidungsgewalt.

Nemo plus iure transferre posset quam ipse habet sagen die Juristen: Niemand kann mehr Recht übertragen als er selbst hat - und in vielen Fällen haben wir nur das Recht, die entsprechenden Informationen per WWW zu publizieren. Wir können Ihnen daher, selbst wenn wir es wollten, gar nicht mehr erlauben, als diese Information per WWW zu lesen.

Wir forschen auf diesem Gebiet intensiv und in Zusammenarbeit mit Förderern und Partnern aus vielen Bereichen; wenn Sie auf unserem Server Information von bzw. über Firmen finden, dann sind das Informationen, die im Rahmen von zeitlich beschränkten Projekten zu Zwecken der Forschung entwickelt und bereitgestellt werden. Vielfach werden Projekte auch im Rahmen von Lehrveranstaltungen bzw. Diplomarbeiten entwickelt. Die Frage der Urheberrechte ist daher komplex und sehr variabel; das Urheberrecht für das Gesamtangebot als Sammlung inkl. ihrer Strukturierung liegt beim idv; für einzelne Teilbereiche kann dagegen etwas anderes gelten.

Nach dem Urheberrechtsgesetz hat der Urheber insbesondere den Anspruch, als solcher genannt zu werden ( 19 ff UrhG). Das gilt analog auch für Leistungsschutzberechtigte (z. B. Lichtbildhersteller gem. 74 Abs. 3 UrhG). Um solchen Anforderungen auch beim immer umfangreicher werdenden Informationsangebot gerecht zu werden, wurden ab 1. Sept. 1995 Kapitelnummern eingeführt. Sie finden in der Fußzeile jedes Dokuments die Kapitelnummer, zu der das jeweilige Dokument gehört. Von dieser Kapitelnummer führt Sie ein Verweis auf das spezielle Impressum dieses Kapitels; sie finden dort neben den Urheber- bzw. Herstellerbezeichnungen weitere Hinweise zum jeweiligen Informationsinhalt. Da die Entwicklung schon vorher begonnen hat, wird die Stammfassung zu diesem Zeitpunkt unter dem Abschitt A 00 zusammengefaßt; in diesem Abschnitt sind diese Hinweise noch nicht einheitlich strukturiert.

Vieles ist im Zusammenhang von Neuen Medien und Recht noch unklar - auch das ist Gegenstand der Forschung am Institut. Das Ausdrucken von WWW-Seiten ist ebenso eine Frage des Copyrights wie der Betrieb von Proxy-Servern - und nicht nur Urheberrecht, sondern viele andere Rechtsbereiche beeinflussen Einsatzmöglichkeiten und Erfolg der multimedialen Infobahn.

Ihre Anregungen - ob Korrekturen zu Fehlern, Unvollständigkeiten oder Mitverständnissen, Vorschläge für neue Projekte und rechtliche Fragestellungen - ihre Meinung ist uns immer willkommen. Wenden Sie sich an die im Kapitelimpressum angegebene(n) Kontaktperson(en) - im Zweifel an den Webmaster.

Alle Informationen sind nach bestem Wissen und Gewissen der jeweiligen Urheber erstellt worden; eine Haftung für die Richtigkeit kann jedoch aus Ihrer Veröffentlichung im Rahmen des WWW weder gegenüber den Urhebern noch dem Institut abgeleitet werden. Last Edit:11.08.95 NS Webmaster